Kinesio Tape

-

Was ist Kinesio Tape?

Man sieht sie überall – vor allem im Sport und zunehmend auch im Alltag sind die „bunten Pflaster“ nicht mehr wegzudenken. Ob Muskelzerrung oder Bänderriss, Verspannungen oder verschiedene Sportverletzungen – die Anwendungsbereiche des Kinesio Tapes sind vielseitig. Doch was steckt eigentlich hinter dem sogenannten Kinesiologie Tape?

Erfunden wurde das Kinesiologie Tape (kurz: Kinesio Tape), Anfang der 70er Jahre von dem japanischen Arzt und Chirotherapeut Dr. Kenzo Kase. Entgegen der Schulmedizin, entwickelte er eine Methode, durch die bestimmte Störungen der Muskel- und Gelenkfunktion stabilisiert, unterstützt und therapiert werden können, ohne dass betroffene Muskeln oder Gelenke ruhiggestellt und vollständig fixiert werden müssen. Auch aktuelle wissenschaftliche Studien belegen, dass bei einigen Verletzungen, wie etwa Störungen der Muskel- oder Gelenkfunktionen, nicht die Ruhigstellung, sondern vor allem die unterstützte Mobilisierung zur schnelleren Regeneration beiträgt. Hierfür erfand Dr. Kenzo Kase ein elastisches, selbstklebendes Band, das heute unter dem Namen Kinesio Tape, Kinex Tape, oder Physiotape erhältlich ist.

Vereinfacht ausgedrückt ist das Kineso Tape ein hochelastisches Pflaster aus Baumwolle. Es hat etwa die Stärke und das Gewicht der Haut und ist bis zu 140% dehnbar. Dabei ist es zwar luft- und wasserdurchlässig, aber dennoch wasserbeständig. Klebt man das Kinesiologie Tape auf die zu behandelnde Körperstelle, wie etwa Muskeln oder Gelenke, entfaltet die 100%ige Acrylklebebeschichtung durch ihre Wärmeempfindlichkeit ihre Wirkung. Die Klebebeschichtung ist nicht breitflächig auf das Kinesio Tape aufgetragen, sondern in vielen schmalen Wellenlinien, die gleichmäßig entlang des Bandes verlaufen.

Wie wendet man Kinesio Tape an?

Um das Kinesiologische Tapes anzuwenden bzw. aufzukleben, bedarf es einiger Fachkenntnisse. Für einfache Anwendungen, wie Muskelverspannungen, sind diese Kenntnisse einfach zu erlernen. Hingegen sollte bei komplizierteren Verletzungen wie Muskelzerrungen und Bänderrissen, oder Symptomen, deren Ursache nicht bekannt ist, ein Fachmann die Behandlung mit dem Kinesio Tape vornehmen.

Bevor das Kinesio Tape aufgeklebt werden kann, muss es entsprechend der betroffenen Körperstelle und je nach Klebetechnik zugeschnitten werden. Danach wird das Kineso Tape auf die vorgedehnte Körperzone aufgeklebt. Hierbei müssen funktionell  anatomische Gesichtspunkte beachtet werden. So spielt beispielsweise die Kleberichtung eine entscheidende Rolle. Zur Detonisierung eines Muskels wird vom Ansatz zum Ursprung geklebt und zur Tonisierung in entgegengesetzter Richtung. Die Trägerfolie des Kinesio Tapes wird während des Aufklebens abgezogen. Nachdem das Kinesio Tape aufgeklebt wurde, sollte es mit den Händen warm gerieben werden, sodass der Kleber seine Wirkung entfalten kann und besser haften bleibt.

Wie wirkt Kinesio Tape?

Durch die spezielle Klebebeschichtung und die Elastizität des Kinesio Tapes, bleibt die obere Hautschicht am Kinesio Tape haften und bei jeder Bewegung der entsprechenden Muskel- oder Gelenkgruppe wird das Gewebe mit seinen Faszien gegen die Unterhaut verschoben. Diese Hautverschiebung fördert den Heilungsprozess, weil sie unter anderem die Durchblutung und Lymphzirkulation stimuliert und das Fasziengewebe anregt. Durch das richtige Aufkleben wirkt das Kineso Tape sowohl stabilisierend und unterstützend, als auch mobilisierend. So werden Schonhaltungen vermieden und Folgeverspannungen vorgebeugt.

Wann hilft Kinesio Tape?

Die Anwendungsbereiche des Kinesio Tapes sind vielseitig. Kinesio Tape reguliert den Muskeltonus und löst dadurch Muskelverspannungen. Kinesio Tape verbessert den Blutfluss, macht Gelenke wieder beweglicher, lindert Schmerzen, unterstützt das Abfließen der Lymphe und fördert den Abtransport entzündlicher Stoffe. So hilft Kinesio Tape bei Muskelverletzungen, wie Muskelschmerzen, Muskelzerrungen, Muskelüberlastung, Muskelentzündungen oder Muskelfaserrissen. Ebenso hilfreich ist Kinesio Tape bei Gelenkverletzungen, wie zum Beispiel Gelenküberlastung,Gelenkentzündungen, Gelenkschwellungen und Gelenkinstabilitäten. Kinesio Tape eignet sich auch zur Behandlung von Bandverletzungen, wie Bänderrissen oder Bänderentzündungen. Des Weiteren wird Kinesio Tape auch zur Therapie von Migräne, Wassereinlagerungen und verschiedensten Sportverletzungen eingesetzt.